Translate

Freitag, 13. März 2015

Tourismus in Ägypten erholt sich langsam wieder

Wie Ägyptische Medien berichten verbringen wieder mehr Touristen aus Europa, Russland und dem Baltikum Ihren Urlaub in Ägypten.

Auf dem Rollfeld des Flughafens in Hurghada

So wurden etwa am Flughafen von Hurghada am Montag alleine etwa 60 internationale Flüge mit ca. zwölftausend Touristen verschiedenster Nationalitäten abgefertigt.
Die Hotels und Ressorts in der Region werden sollte der Aufschwung weiter anhalten bald wieder besser ausgelastet sein als in den letzten beiden Jahren.

Zuletzt hatte das Auswärtige Amt der Bundesrepublik seine Reisewarnungen für einige Regionen in Ägypten zurückgenommen oder entschärft, was in der Folge sicherlich viele Deutsche dazu bewegen wird ihren nächsten oder folgenden Urlaub wieder in Ägypten zu verbringen.
Letztendlich bietet das Land nahezu ganzjährig Sonnen-Garantie sowie ein beständiges Klima und eine fantastische Unterwasserwelt gerade einmal 4 1/2 Flugstunden entfernt.

Nach den Wirren der Revolution Anfang 2011 war der Tourismus in Ägypten nahezu zum erliegen gekommen und die Hotels leer geblieben. Viele Arbeitnehmer in der Touristikbranche und den Hotels hatten in der Folge Ihre Arbeit oder Jobs verloren.
Zu leiden hatten darunter auch Zulieferer und die Geschäfte in diversen Regionen wie etwa Hurghada, Marsa Ahlam oder Sharm el Sheikh.

In Sharm El Sheikh wird zudem heute durch Präsident Fattah al-Sisi eine internationale Wirtschaftskonferenz eröffnet an welcher Vertreter aus rund 90 Ländern und internationaler Unternehmen teilnehmen werden. Die Konferenz endet am 15. März.
Ein Thema werden unter Anderem Reformen im Sozialen und Wirtschaftlichen Bereichen sein, welche bis 2019 anlaufen sollen. Eine angepasste Gesetzgebung soll auf die Anziehung internationaler Investoren ausgerichtet werden.



Keine Kommentare:

Kommentar posten